Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien – Chescht Beneké

0
369

  Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien - Chescht Beneké

Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien – Chescht Beneké

02.08.2006: Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien – Chescht Beneké

Nun ist es doch so gekommen wie es sich schon anfangs angekündigt hatte, wo erst kleine technische Probleme die Laune trübten, sich jedoch mit fortschreitendem Rennverlauf größere beim Motor bemerkbar machten. Konnte Chrëscht sich in der 2. Etappe noch ins Ziel retten, so kam wie für fast die hälfte der Fahrer das Aus in der dritten Etappe.

Wahrscheinlich verkraftete der Einspritzer, um einen solchen handelt es sich bei der Sherco 450i ja, trotz werkseitig mit teurem Testbenzin von brasilianischer Zusammensetzung eingestelltem Motor dieses mit unter anderem mit Äthanol versetztem Benzin auf Dauer nicht. Der Motor überhitzte dermaßen, dass sogar das Auspuffrohr auf platzte.

Unter diesen Bedingungen war natürlich eine Weiterfahrt ein unnötiges und gefährliches Unterfangen und Chrëscht Beneké stieg nach 300 km Verbindungsetappe etwa bei Kilometer 180 der Wertungsprüfung schweren Herzens aus dem Rennen.

Schweren Herzens, weil er sich bei seinen intensiven Vorbereitungen ein anderes Ergebnis errechnet und erhofft hatte, weil er Top Material zur Verfügung hatte, weil er mit Borrel einen Top Mechaniker dabei hatte und letztendlich weil er einfach mal sich selbst wie auch seinen Sponsoren, Freunden und Anhängern zeigen wollte, dass er mehr kann als bei den letzten Rennen unter dem Strich ersichtlich war.

Auch der amtierende Weltmeister Carlo de Gavardo musste das Rennen frühzeitig aufstecken.

 

– John Beneké –

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/chrescht-beneke-dos-sertoes-brasilien-rallye-wm-lauf-motor-testbenzin-aethanol-borrel-top-mechaniker-carlo-de-gavardo-amtierender-weltmeister-automobilsport—13695.html

02.08.2006 / MaP

Weitere Beiträge

Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien
30.07.2006
Chrëscht Beneké musste beim gestrigen Prolog mit Startnummer 87 als dritter auf die Strecke. Die Piste war rutschig, mit etlichen Sprüngen gespickt, sehr spektakulär und fand für europäische oder nordafrikanische Verhältnisse unter sehr grosser Kulisse statt. Im brasilianisc weiter >>
Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien
29.07.2006
Es ist wie verhext, ist einmal der Wurm drin, bleibt der Pannenteufel nicht aus. Da hilft wie es scheint auch kein Wechsel vom Motorrad oder ein ganztägiger Probelauf auf dem Teststand, wenn alles andere funktioniert, ist es eben mal ein 50 Cent Teil, in diesem Falle eine simple S weiter >>
Rallye WM-Lauf Dos Sertoes in Brasilien
27.07.2006
Chrëscht Beneké musste beim gestrigen Prolog mit Startnummer 87 als dritter auf die Strecke. Die Piste war rutschig, mit etlichen Sprüngen gespickt, sehr spektakulär und fand für europäische oder nordafrikanische Verhältnisse unter sehr grosser Kulisse statt. Im brasilianischen Winter ist das Wet weiter >>
Chrëscht Beneké startet am Mittwoch beim 5. Lauf zur Rallye WM in Brasilien.
26.07.2006
Zusammen mit seinem Freund und Mechaniker Borrel (Marco Borrelbach) weilt Chrëscht zurzeit in Brasilien. Mittels Cargolux wurde die neue Sherco 450i nach Sao Paulo geflogen von wo dann die Reise etwa 1200 km nordwestlich über die Landstrasse weiter nach Brasilia geht. Nach technischer Kontrolle am D weiter >>
Rallye-Raid WM in Sardinien – Absage von Chrescht Beneke
07.05.2006
Chrescht Beneke wird auf weiteres in der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft ohne Punkte bleiben. Unmittelbar vor dem Aufbruch zum Prolog nach Rom hat sich der Elitesportler einen schweren viralen Infekt eingefangen. Auch wenn mit John Beneke als Teamchef und Torsten Fröhlich als Mechaniker eine vorzügliche Infrastruktur vorgesehen war, wäre es unverantwortlich und wen weiter >>
3. Rallye-Raid WM-Lauf in Sardinien – Chrescht Beneké startet mit neuem Motorrad
04.05.2006
Die bisherige Saison lief noch nicht nach Wunsch des COSL- und Armee-Elitesportlers. Aber mit dem kürzlich gefeierten 30ten Geburtstag im Rücken will Chrescht beim WM-Lauf in Sardinien seinen hohen Ambitionen gerecht werden. Erstmals wi weiter >>
Chrëscht Beneké bei der POR LAS PAMPAS in der 3. Etappe ausgestiegen.
12.03.2006
weiter >>
BENEKE CHRESCHT – POR LAS PAMPAS – Grosse Probleme für Chrëscht Beneké.
10.03.2006
weiter >>
BENEKE CHRESCHT – POR LAS PAMPAS – Schwierige erste Etappe für Beneké
09.03.2006
weiter >>
BENEKE CHRESCHT – POR LAS PAMPAS RALLY 1. Lauf zur FIM Rallye Raid WM in Argentinien
06.03.2006
Anfang März steht mit der Por las Pampas Rallye in Chile und Argentinien eine der härtesten und längsten Prüfungen der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft auf dem Programm. Der Start erfolgt am 8. März im landschaftlich traumhaften argentinischen Patagonien ehe die Rallye nach runden 5’000 Kilometern in 9 Tagen (!) weit weiter >>
Chrëscht Beneké muß die Brasilien-Rallye verletzt absagen
27.07.2005
Kaum nach Wunsch läuft bisher für den 29-jährigen Motorsportler die diesjährige Saison. Aus finanziellen Gründen mußte er nach dem Auftakt in Argentinien auf die Teilnahme an zwei weiteren WM-Läufen verzichten. Aus der ursprünglichen Planung, in der zweiten Jahreshälfte vermehrt anzugreifen, weiter >>
Rallye d’Orient Türkei – Chrescht BENEKE beim 4. Lauf zur Rallye Raid – Weltmeisterschaft 2005
02.07.2005
weiter >>
Rallye d’Orient Türkei-4. Lauf zur Rallye Raid – Weltmeisterschaft 2005- Chrëscht Beneké weiter im Rennen.
01.07.2005
weiter >>
Rallye d’Orient Turquie- 4e manche du Championnat du Monde de Rallye Raid 2005
30.06.2005
weiter >>
Rallye d’Orient Türkei- 4. Lauf zur Rallye Raid – Weltmeisterschaft 2005 – Chrëscht Beneké im Aufwind.
29.06.2005
Mittwoch, 29 Juni, 4. Etappe Bei der heutigen Etappe über 533 km waren 2 Wertungsprüfungen (183 und 148 km) zu bestreiten. Bei der ersten technisch schwierigen Stecke, welche die leichteren 450er Maschinen bevorzugte fuhr der COSL-Sportler die 9 beste Zeit, bei der zweiten, etwas sch weiter >>
Beneke Chrescht: 4. Lauf zur Rallye Raid – Weltmeisterschaft 2005 Rallye d’Orient Türkei
28.06.2005
Dienstag, 28 Juni, 3. Etappe Chrëscht Beneké weiterhin vom Pech verfolgt.   Bis zum Tankstopp verlief das Rennen trotz schlechtem Startplatz zu Gunsten vom Stegener Sportsoldaten, Platz 5 am 1. Kontrollpunkt, Platz 6 beim Tanken. Kurz danach, weiter >>
4. Lauf zur Rallye Raid – Weltmeisterschaft 2005 Rallye d’Orient Türkei-Chrëscht Beneké verliert wertvolle Minuten.
27.06.2005
Montag, 27 Juni, 2. Etappe Anfangs der Etappe verlief alles noch nach Mass, Chrëscht hatte sich an die vor ihm gestarteten Dabrowski und Czachor herangearbeitet, als sich kurz vor CP3 die hintere Radmutter löste und verloren ging, wahrscheinlich hatte er diese in der Hektik weiter >>
Rallye d’Orient Türkei- 4. Lauf zur Rallye Raid – Weltmeisterschaft 2005 – Chrescht Beneké
26.06.2005
weiter >>
Chrescht BENEKE: Überragender Erfolg beim European-Endurance-Day.
25.05.2005
Erstmalig beteiligte sich Chrëscht Beneké bei der 2. Auflage des European-Endurance-Day am Pfingstwochenende. Das im Endurosport einmalige Konzept, über 24 Stunden am Stück Mensch und Material hart zu prüfen, stößt auf sehr große Resonanz. Über 100 Teams hatten gemeldet, der größte Teil in der S weiter >>
Enduro-EM in Borno/ It. Chrescht Beneké innerhalb seiner Möglichkeiten
24.05.2005
Nach dem polnischen Sand stand beim zweiten Lauf zur Enduro Europameisterschaft in den italienischen Alpen um Borno ein ganz anderes Panorama vor den insgesamt 160 Fahrern. Technisch anspruchsvolle, steinige Waldauf- und Abfahrten mit 5´000 Höhenmetern (!) pro 80 Kilometer Runde setzten auch manchen der Endurospezialisten aus 14 Nationen zu. Insofern ist die zeitstrafenfreie Anku weiter >>
Chrescht Beneké: Überragender Erfolg beim European-Endurance-Day.
18.05.2005
weiter >>
Motosport – Enduro-EM: Licht und Schatten für Chrëscht Beneké
02.05.2005
weiter >>
Rallye Team Coyote Jahresversammlung 2004
25.03.2005
Am vergangenen Dienstag fand im Festsaal in Stegen die jährliche Generalversammlung des RTC statt. Etliche interessierte Anhänger hatten den Weg hierher gefunden. Präsident Chrëscht Beneké, ausnahmsweise mal wieder kurzzeitig im Land, er hatte bekanntlich am vergangenen Wochenende an der „Val de Lorraine Classique” teilgenommen, begrüsste die Gäste, unter ihnen Vertreter des Schö weiter >>

25.03.2005
weiter >>
Val de Lorraine Classique Chrëscht Beneké mit guter Leistung
21.03.2005
weiter >>
Por Las Pampas Rallye in Argentinien-Chrëscht Beneké beendet die Rallye auf Rang 10.
13.03.2005
weiter >>
Chris BENEKE: Por Las Pampas Rallye in Argentinien -Montag, 07 März 2. Etappe
08.03.2005
weiter >>
Chrescht Beneké: Por Las Pampas Rallye in Argentinien 06 März 1. Etappe
07.03.2005
weiter >>
Por Las Pampas Rallye in Argentinien – Chrëscht Beneké auf einer KTM 660 Rallye Replica unterwegs.
06.03.2005
weiter >>

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here