Historische Geißbockversteigerung in Deidesheim am 13. Mai 2008

0
5

Historische Geißbockversteigerung in Deidesheim am 13. Mai 2008

10.04.2008: Historische Geißbockversteigerung in Deidesheim am 13. Mai 2008

Dem Bock an die Hörner gehen:

„Wer mit dem Schlag der sechsten Stund’ das höchste Gebot abgibt, dem ist der Bock zu Eigen und er erhält ein urkundlich Vermerk hierfür. Der Bock ist zur Versteigerung zu stellen!”

So lautet alljährlich am Nachmittag des Pfingstdienstages der Spruch des Hohen Stadtgerichtes zu Deidesheim auf der Geißbockbühne vor dem Rathaus, der zum Höhepunkt dieses Deidesheimer Fest- und Feiertages leitet.

Um 17.45 Uhr ertönt die große Glocke vom Turm der Katholischen Pfarrkirche; der Versteigerer tritt in Aktion und hat die nicht ganz leichte Aufgabe, aus einer großen Menschenmenge potente Bieter zu finden und diese mit großem Stimmaufwand und unter Anwendung aller versteigerungstechnischen Raffinessen zum gegenseitigen Überbieten zu bringen.

Mit dem letzten Glockenschlag um 18.00 Uhr muss der Hammer fallen und der Geißbock wird dem Meistbietenden zugeschlagen. Dieser ist dann die Hauptperson des Tages und darf sich glücklich schätzen, auf den Tisch des Bürgermeisters im Ratssaal seinen Steigpreis in bar zu hinterlegen, bevor er seinen Besitz mit Urkunde übernehmen darf.

Das Programm beginnt bereits in den frühen Morgenstunden in Lambrecht, wo das jüngste Lambrechter Brautpaar zum Sonnenaufgang an der Deidesheimer Waldgrenze den Tributbock übergibt. Um 10 Uhr wird die Gruppe aus Lambrecht von einer Deidesheimer Delegation in Empfang genommen und das Stadtgericht hält Einzug.

Am Nachmittag sorgt ein buntes Programm auf dem Marktplatz für Kurzweil bevor die offizielle Versteigerung beginnt.

Weitere Informationen: Tourist Service GmbH Deidesheim, Bahnhofstr. 5, 67146 Deidesheim, Tel.: +49-6326 96770, Fax: +49-6326 967718, Mail: touristinfo@deidesheim.de , www.deidesheim.de.

-Waltraud Bündgen,Gabriele Frijio, Ute Kienzle-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/geissbockversteigerung-deidesheim-mai-programm—35501.html

10.04.2008 / MaP

Weitere Beiträge

Pfingstspectaculum vom 10. bis 12. Mai 2008: Oberwesel lädt zum Ausflug ins Mittelalter
10.04.2008
Ein Leben ohne elektrisches Licht, Computer, Auto, Werbung und sonstigen Produkten der Neuzeit? Dies sind u.a. die Prämissen des alle zwei Jahre zu Pfingsten statt findenden mittelalterlichem Spectaculum in Oberwesel. Vom 10. bis 12. Mai 2008 lädt die “Stadt der Türme und des Weines” im Welterbe Ob weiter >>
Programm der „terramaargica-Erlebnistage Vulkaneifel” vom 25. Mai bis 08. Juni jetzt im Internet
10.04.2008
Faszination Erdgeschichte – Das Bild eines Vulkanausbruches begrüßt die Besucher der Internetseite www.terramaargica.de. So gewaltig dieser gewesen sein mag, so gewaltig ist das diesjährige Erlebnis-Programm der terramaargica 2008 unter der Regie der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH. Me weiter >>
Rhein in Flammen 2008: „Feuriger Blütenregen im Rheintal”
10.04.2008
Es wird zwar nicht „rote Rosen regnen”, dafür allerdings rote Bengalfeuer, die in ihrer Vielfalt die Besucher der Veranstaltung „Rhein in Flammen” am 9. August 2008 verzaubern werden. An diesem Abend erstrahlt der nächtliche Himmel im Mittelrheintal zwischen Spay/Braubach und Koblenz zum 53. Mal im roten weiter >>
Zwei Bundesländer – eine Karte: Rheinland-Pfalz & SaarlandCard 2008 mit 144 Freizeitangeboten
10.04.2008
Ob Kurzurlaub oder Wochenendtrip, die Rheinland-Pfalz & SaarlandCard sollte auf jeden Fall in der Urlaubsplanung berücksichtigt werden. Immerhin lässt sich in jeder Region in Rheinland-Pfalz und im Saarland bares Geld sparen. Und bequem ist die Tourist-Card allemal: Einmal bestellen, bezahlen und ruck zuck durch den Kassenbereich der ausgewählten Freizeitanbieter. Mi weiter >>
Kuren wie die Römer in Bad Bertrich (Eifel/Mosel)
12.03.2008
In Bad Bertrich, dem idyllischen Kurort in einem Seitental der Mosel zur Eifel hin gelegen, ist von Hektik nichts zu spüren. Schon die Römer wussten vor 2000 Jahren die erholsame Wirkung der einzigen Glaubersalz-Therme Deutschlands in Bad Bertrich zu schätzen. weiter >>
Wie neu geboren in Bad Neuenahr-Ahrweiler an der Ahr
12.03.2008
In Bad Neuenahr-Ahrweiler, dem größten Heilbad von Rheinland-Pfalz, glaubte schon so mancher Gast, das Paradies auf Erden gefunden zu haben. Nach Entspannungskursen, Entspannungsmassagen, Teilnahme an Medical Fitnesskursen und einer Naturfangopackung fühlt man sich wie neu geboren. weiter >>
Tief einatmen in Bad Kreuznach an der Nahe
12.03.2008
Das staatlich anerkannte Mineralheilbad Bad Kreuznach gilt als einer der schönsten Kur- und Badeorte Deutschlands. Ob Solequellen, Therme, Mineralwasser oder Heilstollen – hier ist für jeden Kurfreund etwas dabei. Dank der salzhaltigen Luft kann man in den Gradierwerken, einer mächtigen Verdunstungs weiter >>
Den Göttern so nah – Kuren in Traben-Trarbach/Bad Wildstein an der Mosel
12.03.2008
Auf Grund der Fülle von Jugendstil-Bauten ist Traben-Trarbach seit jeher ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel für Gäste aus Nah und Fern. Der staatlich anerkannte Kurort im Herzen des Moseltales hat allerdings einiges mehr zu bieten, so zum Beispiel viele Möglichkeiten, in den Genuss von Wellness-Angeboten z weiter >>
Durchatmen im heilklimatischen Kurort Weiskirchen im Naturpark Saar-Hunsrück
12.03.2008
„Prävention im Kurort ®” heißt nicht nur entspannen, sondern auch neuen Schwung für den Alltag erlangen. Dies kann man zum Beispiel durch das Einatmen von Luft des Gütegrades 1 erreichen. Die „4-Sterne Gesundheitswoche in Weiskirchen” macht müde Geister wieder munter. Überna weiter >>
Die Heilkraft der Erde in Bad Sobernheim an der Nahe spüren
12.03.2008
In Lehmwickel und -umschläge gehüllt, erfährt der Kurgast in Bad Sobernheim eine wohltuende Wärme, die sich nicht nur auf der Hautoberfläche ausbreitet, sondern den gesamten Körper durchzieht. Die Idee, Lehm als Heilerde einzusetzen, stammt vom Pastor Emanuel Felke, nach dem auch die Felkekur benannt wur weiter >>
Die Leichtigkeit des Seins in Bad Ems an der Lahn
12.03.2008
Die idyllische Kurstadt Bad Ems an der Lahn ist nicht nur ein traditionsreiches Heilbad mit sage und schreibe 17 Heilquellen. Sie hat sich in den letzten Jahren vor allem mit ihrem Ayurveda-Gesundheitszentrum international einen Namen erworben. Auch fernöstliche Entspannungsmethoden wie Yoga und Tha weiter >>
VITAPARC Rheinland-Pfalz/Saarland – Wellness nach Wunsch und mit Gütesiegel
12.03.2008
Nach einer Trockenbürsten-Massage und einer Eifel-Fango-Packung mit Ahr-Trester kann man wieder voll durchstarten, das verspricht das Wellness-Angebot „Rückenfit – Ihr Wellnesstag”, das in Bad Neuenahr-Ahrweiler angeboten wird. Beim VITAPARC Rheinland-Pfalz/Saarland, dem Zusammenschluss der staatlich weiter >>
Wein & Gourmet Festival an der Mosel und in den angrenzenden Regionen
11.03.2008
Genuss am Fluss vom 28.03. bis 28.04.2008 Das Wein&Gourmet Festival 2008 in Trägerschaft von Moselwein e.V. und Mosellandtouristik bietet vom 28. März bis 28. April vier Wochen voller origineller Genusserlebnisse an der Mosel und in den angrenzenden Regionen.  Von Luxe weiter >>
Die Weinkulturlandschaft Mosel aktiv erleben: Wander-, Radel- und Paddelspaß für alle
11.03.2008
Die drei Flusslandschaften Mosel, Saar und Ruwer mit ihren angrenzenden Berghöhen bieten abwechslungsreiche Natur– und Kulturerlebnisse. Der Moselradweg, einer der beliebtesten Radwege Deutschlands, ist ein wahrer Renner für Radfreunde. Mehr als 1000 Kilometer Radwege versprechen abwechslun weiter >>
Eifel – Speiche für Speiche ein aktives Erlebnis
11.03.2008
Das Radmagazin Eifel 2008 macht Lust auf Entdeckertouren. Die Radwege sind mit Tourenkarten, Höhenprofilen, Kurzcharakteristiken und den jeweiligen ADFC-qualifizierten Gastgebern beschrieben. Neu dabei sind der Eifel-Ardennen-Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse vo weiter >>
Auf Radtour durchs Naheland – Erfrischende Ideen auf einen Klick
11.03.2008
Egal, ob einem der Sinn nach einer genussvollen oder eher nach einer sportlichen Radtour steht, das Naheland bietet beides. Gut ausgebaute Hauptradwege und zahlreiche Verbindungs- und Nebenstrecken machen das Naheland zu einer perfekten und abwechslungsreichen Radregion. Allein acht Anbindungen an überre weiter >>
Qual der Wahl: Wanderregion Ahr, Rhein, Eifel
11.03.2008
Die Region Ahr, Rhein, Eifel ist ein Wanderparadies, das für jeden Wandertyp etwas bereithält. Der Spaziergänger, der sich gemütlich die Beine vertreten und dabei die Rheinschifffahrt beobachten möchte, findet dort ebenso Zerstreuung wie der ambitionierte Wanderer, der kein weiter >>
Vielfältiges Vinxtbachtal: Spannende Grenzregion lässt Wanderherzen höher schlagen
11.03.2008
Der Vinxtbach mit seinen Nebenflüssen Schalkenbach und Dedenbach ist das „Herzstück” im nördlichen Bereich des Vulkanparks Brohltal / Laacher See. Der Vinxtbach war bereits während der Römerzeit im Rheinland von wegweisender Bedeutung, denn er machte als Grenzbach von sich reden. Nieder- und Obergermanien hatte hier seine Trennlinie. Auch als so genannte Schwarzbrotgrenz weiter >>
Saar-Hunsrück-Steig: Wanderangebote mit Trekking und Abenteuer
11.03.2008
Nach dem Motto „Tagsüber nah an der Natur und abends gemütlich ins Sterne-Hotel” erlebt der Wanderer den Premium-Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig beim Angebot “Saar-Hunsrück-Steig de luxe von Trier nach Idar-Oberstein” von der komfortablen Seite. Acht-Tage-Package: Acht Übernachtungen in Vie weiter >>
Eifelsteig. Neuer Premiumweg im Magazin Wanderland Eifel-Ardennen
11.03.2008
Erstmals in diesem Jahr ist der Eifelsteig – der neue Premiumweg zwischen Aachen und Trier – roter Faden des Magazins Wanderland Eifel-Ardennen. Unter dem Motto „Fels und Wasser” quert er auf rund 300 Kilometern eindrucksvolle Naturräume wie das Hohe Venn, den Nationalpark Eifel und den Vulkaneifel European Geo weiter >>
Feierliche Eröffnung des Westerwaldsteigs am 24. und 25. Mai 2008
11.03.2008
Wer es gar nicht abwarten konnte, schnürte bereits im vergangenen Herbst seine Wanderschuhe und folgte den weiß-grünen Hinweisschildern mit dem geschwungenen „W”, die sich auf 235 Kilometern durch den Westerwald verteilten. Doch nun ist es soweit: Am 24. und 25. Mai 2008, weiter >>
Bequeme Routen- und Tourenplanung im Internet
11.03.2008
Schluss mit zerknittertem Kartenmaterial und kleinen Notizzettelchen, die irgendwo im Rucksack verloren gegangen sind. Mit dem Tourenplaner Rheinland-Pfalz wird ab März 2008 jede Routenplanung zum Kinderspiel. Unter der Internetadresse www.radwanderland.de ist die Tourensuchfunktion bereits aktiviert. Für das weiter >>
Die Geo-Erlebnistage Vulkaneifel 2008 vom 25. Mai bis 08. Juni
11.03.2008
– feuriger Auftakt mit Jean Pütz und Tanz auf dem Vulkan  Auch im Jahr 2008 glänzen die „terramaargica Geo-Erlebnistage” unter der Regie des European Geopark Vulkaneifel mit einem wahren Programm- feuerwerk rund um Magma, Maare und mehr. Los geht`s am Sonntag, dem 25. Mai, 18.30 Uhr weiter >>
Wohlfühlen, genießen, entdecken – Der Naheland-Garten auf der Landesgartenschau 2008
11.03.2008
Direkt an der Mündung der Nahe in den Rhein, präsentiert sich das Naheland vom 18. April bis 19. Oktober 2008 mit einem eigenen Garten auf der Landesgartenschau in Bingen am Rhein. Auf rund 1.000 Quadratmetern Gartenfläche werden die typischen Landschaftselemente des Nahelandes, wie seine charak weiter >>
R(h)einschauen lohnt sich: Landesgartenschau 2008 in Bingen
11.03.2008
Wer den Frühling in diesem Jahr in all seiner Kraft und mit all seinem Blütenzauber spüren möchte, ist in Bingen genau richtig. Am Tor zum romantischen Rhein, dem UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal” gelegen, als Stadt des Mäuseturms und der Volksheiligen Hildegard war und ist Bingen seit jeher ein attrakt weiter >>
Eifel-Art: Kultur, so weit Augen und Ohren reichen
11.03.2008
Ob ein besonderes Museum oder ein exzellentes Theaterstück, eine sehenswerte Kunst-Ausstellung oder ein hörenswertes Konzert – die Eifel ist facettenreich, die Eifel ist bunt. Vom Eifel-Literatur-Festival (25.4-14.11.) über die Open Air-Festspiele Monschau Klassik (1.-10.8.) bis zum Manderscheider Burge weiter >>
Traditioneller Emmausgang am Ostermontag in Leutesdorf
11.03.2008
Bis in die sechziger Jahre war der Emmausgang am Ostermontag, abgeleitet von der biblischen Erzählung, als Jesus nach seiner Auferstehung erstmals seinen Jüngern erschien, eine Leutesdorfer Besonderheit. Gäste aus fast allen Nachbarorten besuchten nach dem Ende der Fastenzeit den Weinort Leutesdorf. Hier wurde dann, meist nach dem Besuch einer Messe in der Kreuzkirche, i weiter >>
Hüttenzauber am 1. Juni in der Pfalz
11.03.2008
Urig, gastfreundlich, mit typischen Pfälzer Gerichten zu erschwinglichen Preisen – so kennt man die Plätze fürs Rasten und Verschnaufen, die Hütten im Pfälzerwald und anderswo in der Pfalz. Doch der 1. Juni 2008 ist kein normaler Tag, sondern ein besonderer: 43 Pfälzer Hütten – die meisten im Pfälzerwald gelegen, einige auch außerhalb – werden an diesem Sonntag von 10 bi weiter >>
Keramikfestival in Höhr-Grenzhausen am 6. April 08
11.03.2008
In der Stadt der Keramik findet am Sonntag, 06. April 2008 von 11 bis 18 Uhr wieder das Keramikfestival statt. Unter dem Motto: „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik” werden in den Töpfereien in zwei Aktivbereichen vielfältige Aktionen rund um das Thema Keramik angeboten. Zahlreiche Werkstätten haben geöffnet und kleine und große Keramikfans haben die Möglichkeit, einen Töpfe weiter >>

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here